Drone in a GEODIS warehouse
Drone in a GEODIS warehouse
Wed 11/04/2018 - 16:13

Lagerbestandsaufnahme durch Drohnen: GEODIS und DELTA DRONE haben mit der Produktionsphase ihrer vollständig automatisierten Lösung begonnen

Nach fast zwei Jahren Entwicklungszeit wird die von GEODIS und DELTA DRONE perfektionierte vollautomatische Lösung für die Lagerinventur durch Drohnen Ende 2018 in Betrieb gehen.

Für die Fertigstellung dieser außergewöhnlichen Lösung waren mehr als 1000 Flugstunden im Prototyp-Modus in drei unterschiedlichen, an dem Pilotprojekt teilnehmenden Lagern erforderlich. Sie ermöglicht es Unternehmen, vollautomatisch Lagerinventuren durchzuführen, sodass der laufende Betrieb nicht unterbrochen werden muss und keine menschlichen Ressourcen notwendig sind. Besonders vorteilhaft an der Lösung ist die Tatsache, dass eine Produktivitätssteigerung herbeigeführt werden kann, da es möglich ist, die Inventuren außerhalb der Öffnungszeiten durchzuführen. Ein weiterer wesentlicher Vorteil besteht in einer erhöhten Arbeitssicherheit für die Mitarbeiter am Standort, die dieser langwierigen und teilweise gefährlichen Aufgabe nicht mehr nachgehen müssen. Zudem ist es möglich, die Inventuren zuverlässiger durchzuführen.

In der Prototyping-Phase wurden mehrere Tests unter realen Betriebsbedingungen durchgeführt. Das Ziel bestand darin, den spezifischen Anforderungen von Lagern gerecht zu werden, wie z. B. schlechten Lichtverhältnissen oder den Auswirkungen der mit Kunststofffolien bedeckten Paletten auf die Bilderfassung, die spezielle Anpassungen an die in die Drohnen eingebetteten Kameras erforderten.

Die Testphase resultierte 2017 in der Entwicklung einer „Plug and Play“-Komplettlösung, die sich problemlos von einem Lager zum nächsten verlegen lässt, ohne vorher Änderungen am jeweiligen Lager vornehmen zu müssen. Die Lösung ist zudem mit allen Lagerverwaltungssystemen (Warehouse Management System, WMS) kompatibel.

Aufgrund dieser äußerst positiven Ergebnisse arbeiten GEODIS und DELTA DRONE nun an der Entwicklung eines fertigungsfähigen Systems. Dabei konzentrieren sie sich auf das Design der Lösung und die endgültige Auswahl der besten Komponenten. Ende des Jahres soll die Produktionsphase beginnen. GEODIS wird die Lösung zunächst ausschließlich in seinen eigenen Lagern einsetzen.

Die von den Entwicklerteams GEODIS und DELTA DRONE konzipierte Lösung ist beispiellos. Sie besteht aus einem Bodenroboter, der mit einer Batterie ausgestattet ist, die ihn dazu befähigt, sich autonom im Lager fortzubewegen, sowie einer Quadcopter-Drohne mit vier hochauflösenden Kameras. Die Flugdrohnen bedienen sich Geolokalisierungstechniken für Innenräume, um sich außerhalb der Betriebszeiten autonom im Lager zu bewegen. IT-technisch gesehen ermöglicht die Lösung die Zählung und Auswertung von Daten in Echtzeit sowie die Verarbeitung von Daten und deren Übertragung in das Lagerverwaltungssystem. Die in dieser ersten Entwicklungsphase durchgeführten Tests haben ergeben, dass die Lösung eine zu fast 100 % zuverlässige Lagerinventur ermöglicht.

Bildnachweis: Hervé Boutet

Über Delta Drone:

Die Unternehmensgruppe Delta Drone ist ein renommierter internationaler Akteur im Bereich ziviler Drohnen für den kommerziellen Einsatz. Ihr umfassendes Portfolio beinhaltet Dienstleistungen von der Datenerfassung über die Datenverarbeitung mithilfe eines eigens dafür entwickelten Informationssystems bis zur Bereitstellung professioneller Drohnenpiloten.

Delta Drone ist an der Börse Euronext Growth Paris notiert – Internationale Wertpapierkennnummer: FR0011522168

4 166 666 BSA ist an der Börse Euronext Growth Paris notiert – Internationale Wertpapierkennnummer: FR001329977

www.deltadrone.com

 

PDF herunterladen

Share it

GEODIS Angebot

Logistik-Kompetenzzentrum

Brauchen Sie Hilfe?

Bleiben
Sie dran