Innovation pays
Innovation pays
Thu 24/01/2019 - 16:48

GEODIS: Weltweit führend im Bereich CSR

GEODIS hat es sich als Unternehmen zur Aufgabe gemacht, ein guter Nachbar, ein „Good Corporate Citizen“, zu sein und gut für seine Mitarbeiter zu sorgen. Die Unternehmensgruppe engagiert sich daher nach besten Kräften dafür, die Anforderungen an seine gesellschaftliche Unternehmensverantwortung zu erfüllen. Auch 2018 erkannte eine der führenden CSR-Rating-Agenturen diese Bemühungen wieder als herausragend an. EcoVadis, eine Agentur, die weltweite Supply Chains im Hinblick auf gesellschaftliche Faktoren und Umweltfreundlichkeit beurteilt, verlieh GEODIS die Gold-Auszeichnung, nachdem es für seine Arbeit im Bereich gesellschaftliche Unternehmensverantwortung die Gesamtnote 70/100 erreicht hatte. Das ist ein neuer Rekord für die Unternehmensgruppe, da sie die Note im Vergleich zum Vorjahr um zwei Punkte verbessern konnte. GEODIS zählt somit nun zu den besten 300 der insgesamt 30.000 bewerteten Unternehmen in der Kategorie Straßentransporte.

In die Bewertung von EcoVadis fließen vier Bereiche ein: Umwelt, Beschäftigung und Menschenrechte, faire Geschäftspraktiken und eine nachhaltige Beschaffung. In jedem dieser Bereiche wurde eine Note vergeben, die zusammen die Gesamtnote ergeben.

Im Bereich Umwelt würdigte EcoVadis, dass GEODIS nicht nur an einer Reduzierung von Treibhausgasemission und der Nutzung natürlicher Ressourcen arbeitet, sondern sich auch einigen wichtigen Initiativen der Branche angeschlossen hat, darunter dem Global Logistics Emissions Council sowie EcoTransIT. 42 % aller Standorte von GEODIS sind nach ISO 14001 zertifiziert, der internationalen Norm für Umweltmanagement. Gleichzeitig wurden Maßnahmen zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes ergriffen, unter anderem durch emissionsarme Euro-VI-Fahrzeuge sowie Fahrerschulungen, die Fahrern eine umweltfreundliche Fahrweise nahebringen. Mit einer Gesamtbewertung von 90/100 ist das Ergebnis von GEODIS doppelt so gut wie das Durchschnittsergebnis seiner Konkurrenten.

Als Unterzeichner des Global Compact der Vereinten Nationen, einer Vereinbarung über den Umgang mit Beschäftigten, der GEODIS 2003 beitrat, konnte das Unternehmen auch in der Kategorie Beschäftigung und Menschenrechte seine Leistungsstärke erneut unter Beweis stellen. GEODIS verfügt nicht nur über eine Reihe verschiedener internationaler Zertifizierungen im Gesundheits- und Arbeitsschutz, sondern schützt seine Mitarbeiter auch durch Schulungen und Sicherheitsausschüsse an den Standorten. Sicherheit hat höchste Priorität und ist daher eine der Goldenen Regeln von GEODIS. Um seine Mitarbeiter gleichzeitig dabei zu unterstützen, ihr Potenzial voll auszuschöpfen, arbeitet das Unternehmen mit dem Qualitätssystem „Investors in People“ sowie Initiativen für mehr Vielfalt, wie dem „Gender Equality European International Standard“.

Wie mit seinen Mitarbeitern arbeitet GEODIS auch mit seinen Partnern verantwortungsvoll zusammen und setzt sich für faire Geschäftspraktiken ein. Dazu nutzt das Unternehmen vor allem zwei Instrumente: eine Ethikrichtlinie und verschiedene Auditverfahren, mit denen die Effektivität der Richtlinie überprüft wird. Eventuelle Verstöße werden mit Disziplinarmaßnahmen geahndet und die Richtlinie muss persönlich unterzeichnet werden. Die Einhaltung wird mit E-Learning und Schulungen sowie verschiedenen Sensibilisierungsmaßnahmen gefördert. Zugleich investiert GEODIS in die Cybersicherheit, um die Daten seiner Kunden und Mitarbeiter zu schützen.

Letztendlich ist das Ziel einer nachhaltigen Beschaffung, GEODIS’ verantwortungsvolle Praktiken auf die gesamte Supply Chain auszuweiten. Für die Lieferanten entwickelte GEODIS einen eigenen Verhaltenskodex und alle Verträge, die GEODIS neu abschließt oder verlängert, enthalten Vertragsklauseln zum Thema gesellschaftliche Unternehmensverantwortung in den Bereichen Umwelt und Beschäftigung. Zusätzlich bietet GEODIS seinen Käufern Schulungen zu Themen der gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung an, sodass sie Aspekte z.B. der CO2-Ausstoß beim Kauf neuer Fahrzeuge berücksichtigen werden können.
Wie der Bericht von EcoVadis zeigt, spielt die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung im Rahmen der Tätigkeit von GEODIS eine Schlüsselrolle. Das Unternehmen schützt seine Mitarbeiter und die Umwelt durch eine strukturierte, proaktive Herangehensweise, die auf klaren Richtlinien und Zielen beruht – und angemessen überwacht wird. Vieles hat die Unternehmensgruppe bereits erreicht und für die Zukunft hat sie noch umfassendere Ziele. GEODIS kündigt in diesem Zusammenhang eine weltweite Reduzierung der Treibhausgasemissionen um 30 % bis zum Jahr 2030 an (Basisjahr: 2017, auf vergleichbarer Grundlage).

Share it

GEODIS-Updates

Brauchen Sie Hilfe?

Bleiben
Sie dran