Old GEODIS Calberson truck

GEODIS: Mit Ehrgeiz zum Erfolg

Dabei hat GEODIS seine jahrzehntelange Erfahrung genutzt, um Transport- und Logistikaktivitäten in einem Geschäftsumfeld zu entwickeln, das durch eine sich ständig verändernde Dynamik gekennzeichnet ist. Mit der im Laufe der Jahre erworbenen Kompetenz ist die Gruppe zu einem echten Wachstumspartner für Kunden geworden, der maßgeschneiderte und zuverlässige Lösungen für die logistischen Herausforderungen von heute und morgen anbietet. Schließlich betreuen wir unsere Kunden seit über einem Jahrhundert und blicken auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück.

Eine Geschichte, die vor über hundert Jahren ihren Anfang nahm

1904 gründete Émile Calberson in Le Havre eine Eisenbahngesellschaft, die nach Rouen und Paris lieferte. Gepäck und Pakete wurden mit dem Personenzug transportiert und von den Bahnhöfen an die Kunden ausgeliefert. 1920 verlagerte sich der Schwerpunkt des Unternehmens auf den Straßentransport und wurde der Name in „Société des Transports Routiers Calberson“ geändert. Danach expandierte das Unternehmen in ganz Frankreich und wurde zum wichtigsten französischen Stückgutunternehmen.

1961 wurde es von SCETA, einer Tochtergesellschaft der SNCF, übernommen.

Der Beginn der internationalen Expansion

Anfang der 1950er Jahre begann Calberson, seine Dienstleistungen auch in Nordafrika anzubieten. Ab 1970 eröffnete Calberson Niederlassungen in den Niederlanden, Großbritannien, Italien und Deutschland. 1984 wurde das Unternehmen am Zweitmarkt der Pariser Börse notiert.

Ende 1995 entstand aus der Fusion mit anderen Tochtergesellschaften der SCETA-Gruppe die „Compagnie Générale Calberson“, die den Firmennamen GEODIS erhielt. Durch die Privatisierung 1996 wurde GEODIS in vier Geschäftsbereiche aufgeteilt: Stückgut, Straßentransport, Logistik und Überseeverkehr.

Mit der Übernahme von TNT Freight Management, das 2006 in GEODIS Wilson umbenannt wurde, stärkte die Unternehmensgruppe ihre Position in Skandinavien, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien und Australien. Dadurch wurde sie zu einem der führenden Speditionsunternehmen in Europa.

Im Jahr 2008 erwarb die Unternehmensgruppe die weltweit operierende Koordinierungsplattform für Logistikaktivitäten von IBM, aus der der fünfte Geschäftsbereich von GEODIS hervorging: Supply Chain Optimization. Im selben Jahr wurde GEODIS zu einer 100 %igen Tochtergesellschaft der SNCF (Société Nationale des Chemins de Fer, die französische nationale Eisenbahngesellschaft).

Im Jahr 2009 setzte GEODIS sein internationales Wachstumsprogramm mit der Übernahme von zwei der vier Geschäftsbereiche von Giraud International fort: der Stahlabteilung und dem mittel- und osteuropäischen Markt.

2015 hat die Unternehmensgruppe sämtliche Marken unter der Marke GEODIS zusammengefasst.

Im selben Jahr wurde OHL (Ozburn-Hessey Logistics) mit Sitz in Nashville, Tennessee, USA, übernommen. OHL war 1951 von Frank Ozburn und Kenneth Hessey gegründet worden und hatte als Unternehmen für die Reinigung, den Transport und die Lagerung von Teppichen angefangen. Im Laufe der Zeit wuchs das Unternehmen auf mehr als 120 Distributionszentren mit Mehrwertdiensten in Nordamerika an, die eine durchschnittliche Lagerfläche von rund 41 Millionen Quadratmetern umfassten. OHL bot seinen Kunden unterschiedliche Dienstleistungen im Bereich des Lieferkettenmanagements an, darunter Transport, Management, Lagerung, Zollabfertigung, Spedition sowie Import- und Exportberatungsleistungen. Vor der Übernahme durch GEODIS beschäftigte OHL mehr als 10.000 Mitarbeiter, die Kunden in den verschiedenen Branchen, wie Fachhandel, Fertigung, Bekleidung, Elektronik, Gesundheitswesen, Lebensmittel und Getränke sowie Konsumgüter betreuten.

Was wir bislang erreicht haben

Dank dieser ambitionierten Strategie des internationalen Wachstums blickt GEODIS auf eine wahre Erfolgsgeschichte zurück. Wir gewährleisten als Lieferkettenanbieter hervorragende Leistungen, sind weltweit in 67 Ländern vertreten und verfügen über ein weltweites Netzwerk, das sich über 120 Länder erstreckt. Doch nicht nur wir selbst sprechen von einer Erfolgsgeschichte. Im Unternehmensranking belegten wir Platz 1 in Frankreich, Platz 4 in Europa und Platz 7 weltweit.

Logistik-Kompetenzzentrum

Innovation pays

GEODIS: Weltweit führend im Bereich CSR

Tag

Body

GEODIS hat es sich als Unternehmen zur Aufgabe gemacht, ein guter Nachbar, ein „Good Corporate Citizen“, zu sein und gut für seine Mitarbeiter zu sorgen.

Artikel lesen
Inventory by drone

Bei GEODIS wird die Lagerbestandsaufnahme in Kürze von Drohnen übernommen werden

Body

GEODIS sammelt seit zwei Jahren Erfahrungen mit dem Einsatz von Drohnen für die Lagerinventur.

Artikel lesen

GEODIS-Updates

Brauchen Sie Hilfe?

Bleiben
Sie dran