In Lagern können sich Roboter heute selbstständig bewegen und Aufgaben ausführen. Sie verbessern die Zuverlässigkeit, die Produktivität und sogar die Erfahrung der Mitarbeiter von Unternehmen, die den Schritt gewagt haben.

Vom plötzlichen Anstieg des E-Commerce in den letzten Monaten waren alle betroffen. Je nach Land ist die Zahl der Onlinebestellungen nach Berechnungen der OECD um 15 bis 30 % gestiegen. Viele Lager sind durch das Auftragsvolumen ausgelastet, mit dem ihre traditionellen Verwaltungsmethoden nicht mehr mithalten können. Zum Glück für ihre Leiter gibt es jetzt wirksame Lösungen, die hier Abhilfe schaffen – wie zum Beispiel AMR-Roboter. Sehen wir uns die drei wichtigsten Vorteile an, mit denen Sie Ihre Lieferkette verbessern und die Erwartungen Ihrer 2.0-Kunden besser erfüllen können!


Möchten Sie mehr über Robotisierungsangebote erfahren?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Nein, Roboter sind nicht mehr nur Science-Fiction. AMR, vom englischen „Autonomous Mobile Robots“, also autonome mobile Roboter, haben bereits die Lager vieler Unternehmen erobert.
Diese Maschinen können verschiedene Aufgaben ausführen und sich selbstständig bewegen, ohne dass sie jemand anleitet: Sie erhalten ihre Anweisungen über ein Computersystem. Das ist eine ziemliche Umstellung, die viele Vorteile mit sich bringt. Sie sorgen für mehr Präzision und Zuverlässigkeit in den Lagern und steigern zügig die Produktivität. Darüber hinaus wird die Erfahrung der Mitarbeiter erheblich verbessert. Sie möchten mehr wissen? Lesen Sie weiter, wir gehen auf diese Vorteile noch genauer ein.

 

 

Verbesserte Präzision und grundsolide Zuverlässigkeit

Ein Vorteil von Robotern ist, dass sie so gebaut sind, dass sie präzise Ziele erreichen. Sie reduzieren das Risiko von Fehlern.

AMR haben sich seit der Erfindung der ersten Prototypen durch William Gray Walter in den späten 1940er-Jahren enorm weiterentwickelt. Heute sind sie kleine technische Wunderwerke, die mit Sensoren, Scannern und Kameras ausgestattet sind, die sie völlig autonom machen.

In den Lagerhallen einer Damenbekleidungsmarke in den Vereinigten Staaten konnte GEODIS durch den Einsatz von 21 LocusBots, für einen Bestand von ca. 30.000 Artikeln auf einer Fläche von 20.000 m² erstaunliche Ergebnisse erzielen. Das Unternehmen musste seine üblichen Kommissioniersysteme während der Hochsaison durch eine Lösung ergänzen, die schnell und einfach zu implementieren war und keine spezielle Schulung erforderte.

Die LocusBots können den kürzesten Weg durch die Regale bestimmen und arbeiten damit in der Kommissionierphase, einem Schritt vor der Fertigstellung offener Bestellungen, so effizient und präzise wie möglich.

 

Autonomous robots make the longest trips, saving employees time. Productivity is therefore increased.
Autonome Roboter legen die längsten Wege zurück und sparen den Mitarbeitern Zeit. So wird die Produktivität gesteigert.
 

In der E-Commerce-Branche genügt manchmal schon ein Fehler bei der Kommissionierung oder Verpackung, um den gesamten Prozess ins Stocken zu bringen. Das kann die Produktivität verringern und zu Unzufriedenheit beim Kunden führen. Herkömmliche Methoden reichen nicht immer aus, um diese Fehler zu vermeiden, vor allem, wenn die Zahl der Bestellungen in die Höhe schnellt und kürzere Versand- und Lieferzeiten erwartet werden.

LocusBots sind zum Ausführen von Befehlen mit einer freihändigen Pick-to-Picture-Technologie ausgestattet: Sie zeigen auf dem Bildschirm ein Bild des benötigten Produkts an, sodass der Bediener eine bessere Vorstellung davon hat. Außerdem verfügen sie über ein festgelegtes und registriertes System zur Kartierung der Aktivitätsbereiche im Lager, was die Präzision erhöht.

In Bezug auf die Präzision der Handhabung wurde das Ziel erreicht. Dies war jedoch nicht der einzige Vorteil, der bei diesem Einsatz hervorgehoben wurde. Auch die Produktivität wurde durch die LocusBots gesteigert.

 

 

Höhere Produktivität ohne Verlust an Flexibilität

Zuvor hatte das Unternehmen den 20 Mitarbeitern des Lagers zahlreiche Aufgaben zugewiesen. Diese reichten von der Arbeit mit Produkten bis zum Manövrieren von Kommissionierwagen zum Verpackungsbereich. Sie legten die meisten Wege zu Fuß zurück und verloren so auf jeder Strecke wertvolle Zeit. Außerdem wurden sie aufgrund der zurückgelegten Entfernungen schneller müde. Dank der AMR können die Mitarbeiter im selben Bereich bleiben, während die Roboter die Wege zwischen den verschiedenen Phasen der Kommissionierung übernehmen, bis die Waren im Verpackungsbereich abgesetzt werden.

Durch die Reduzierung der Wege und die Automatisierung bestimmter Aufgaben ist die Arbeit der Teams heute angenehmer und produktiver. Die Produktivität kann sogar um bis zu 100 % steigen!

Die Ressourcenoptimierung mit AMR ist für Lagerleiter noch bequemer, da sie sehr einfach einzurichten sind. Die Roboter können innerhalb weniger Monate an einem Standort eingesetzt werden. Sollte der Auftragsanstieg nur vorübergehend sein, wie z. B. im Schlussverkauf, können sie auch nur gemietet und die Anzahl der Roboter vor Ort somit an die Nachfrage angepasst werden. Auf diese Weise wird die massive Rekrutierung von zusätzlichem Personal vermieden, was zum Beispiel vor Weihnachten oder dem Black Friday, wenn viele Unternehmen neue Mitarbeiter suchen, ohnehin nicht immer einfach ist. An einem Logistikstandort in den Vereinigten Staaten wird der Integrator Bastian Solutions bei der Entwicklung einer AutoStore-Lösung für die Fulfillment-Seite eines Bekleidungshändlers mit GEODIS zusammenarbeiten. Wie die Website Voxlog berichtet, wird dieser Standort bis zu 270.000 Bestellposten pro Tag verarbeiten können. Die Roboter bringen die Produkte in Behältern zu den Mitarbeitern, die sie kommissionieren.

Diese riesige Omnichannel-Anlage ist in ihrer Klasse eine der größten der Welt. Insgesamt werden nicht weniger als 37.000 Quadratmeter abgedeckt ... in Rekordzeit! Die Einrichtung wird nur einige Monate dauern, von Januar bis November 2022.

 

The Exotec Skypod is an autonomous robot that is particularly useful in the retail and e-commerce sector
Der Exotec Skypod ist ein autonomer Roboter, der vor allem im Einzelhandel und im E-Commerce-Bereich nützlich ist.
 

Die bisher beschriebenen Vorteile bezogen sich vor allem auf Lagerleiter. Aber auch Mitarbeiter können von Robotern profitieren.

 

 

Wie Roboter die Erfahrung der Mitarbeiter verbessern

Wenn von der Robotisierung von Lagern die Rede ist, befürchten manche, dass Maschinen Menschen ersetzen werden. Doch wie der Wirtschaftswissenschaftler Joseph Schumpeter erklärte, geht es oft nur um eine neue Arbeitsteilung, von der letztlich alle profitieren.

AMR-Roboter, die die Einarbeitungszeit bereits um 40 % verkürzen, übernehmen sich wiederholende Aufgaben und machen die Arbeit weniger mühsam. Sie tragen auch dazu bei, die Transportwege zu verkürzen, was die körperliche Belastung verringert und mehr Zeit für andere Aufgaben lässt. Die Mitarbeiter können sich letztlich interessanteren oder komplexeren Aufgaben widmen.

„Wir haben besprochen, wie der Einsatz von Robotern von den Teams vor Ort aufgenommen werden würde. Aber während der Pilotprogramme reagierten sie positiv und sagten, sie fühlten sich durch die Roboter bestärkt und die Mitarbeiter könnten ihre Arbeit effizienter erledigen.“

 

Kollaborative Roboter oder AMR? Konzentrieren wir uns auf die verschiedenen Logistiklösungen: Lesen Sie noch heute unseren Artikel über autonome Fahrzeuge und kollaborative Roboterlösungen für Lager.

 

Roboter machen außerdem die Arbeit im Lager angenehmer, da Mitarbeiter ihre Zeit nicht in engen Lagerräumen verbringen müssen, die kein natürliches Licht haben und daher auf Dauer unangenehm sind.

Und schließlich bieten Roboter, fernab von vorgefassten Meinungen, in Lagern auf der Ebene der Lieferkette viele Vorteile. Diese Vorteile sind nicht nur für Führungskräfte, Lagerleiter und Mitarbeiter interessant, sondern kommen auch den Verbrauchern zugute, die ihre Bestellungen auch in arbeitsintensiven Zeiten pünktlich erhalten.

Immer mehr Kunden verlangen eine kostenlose und vor allem schnelle Lieferung. Ob gerade Hochbetrieb herrscht oder nicht, sie wollen sichergehen, dass ihre Bestellung so schnell wie möglich in ihrem Briefkasten landet. Dies ist eine der Folgen des Erfolgs großer Online-Shopping-Sites wie Amazon, die die (sehr) schnelle Lieferung zu ihrer obersten Priorität gemacht haben.

Um mit diesen neuen Anforderungen Schritt zu halten, ist die Robotisierung über AMR eine Lösung, die Sie in Betracht ziehen sollten. Sie nimmt in der Industrie immer mehr Raum ein. Deshalb werden auch Roboter wie der CountBot entwickelt, um Lagerbestände zu verwalten, die Zuverlässigkeit zu verbessern und Zeit zu sparen.

 

Also, worauf warten Sie noch? Wagen Sie den Sprung.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

 

Der CountBot führt Inventuren in Lagerhäusern durch. Das ist eine weniger riskante und schnellere Lösung als eine manuelle Inventur mit einem Hebekorb.
 
 
75 views
Author
Antoine
Pretin
Vice President Engineering Group bei GEODIS
Antoine verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung mit automatisierten Systemen in der Logistik. Er war für Maschinenhersteller tätig und hat häufig mit 3PL-Kunden an einer Vielzahl an Projekten und Anwendungen, unter anderem in Bereichen wie Handhabungssysteme, Robotisierung, Förderbänder und Sortiermaschinen, zusammengearbeitet. Antoine verfügt über umfassende Kenntnisse in den Bereichen E-Commerce und Einzelhandel sowie über den Markt für Intralogistiklösungen und seine Akteure. Als VP Engineering Group bei GEODIS hat Antoine die Aufgabe, die Wachstumsambitionen von GEODIS durch den Einsatz von automatisierten Systemen zu unterstützen, die für die geschäftliche Entwicklung entscheidend sind. Genauer gesagt, wird er unsere Geschäftsbereiche und Regionen bei Ausschreibungen mit automatisierten Lösungen unterstützen und gleichzeitig an innovativen Lösungen für die Zukunft von GEODIS arbeiten.

You may also like...

Logistics automation: the end of the traditional warehouse?

Automatisierung der Logistik: das Ende des traditionellen Lagers?

Nein zur Standardisierung, ja zur Maßanfertigung!

Philippe de Carné by Philippe De Carné

Inventory by drone

Bei GEODIS wird die Lagerbestandsaufnahme in Kürze von Drohnen übernommen werden

GEODIS sammelt seit zwei Jahren Erfahrungen mit dem Einsatz von Drohnen für die Lagerinventur.
Video
Quatre avantages à s’équiper de robots dans votre entrepôt

Vier Vorteile des Einsatzes von Robotern in Ihrem Lager

Durch eine von Robotern durchgeführte Kommissionierung kann die Produktivität in der Supply Chain um 100% erhöht werden

Im heutigen schnelllebigen E-Commerce-Umfeld stehen viele Akteure in

You may also like...

Logistics automation: the end of the traditional warehouse?

Automatisierung der Logistik: das Ende des traditionellen Lagers?

Nein zur Standardisierung, ja zur Maßanfertigung!

Philippe de Carné by Philippe De Carné

Inventory by drone

Bei GEODIS wird die Lagerbestandsaufnahme in Kürze von Drohnen übernommen werden

GEODIS sammelt seit zwei Jahren Erfahrungen mit dem Einsatz von Drohnen für die Lagerinventur.
Video
Quatre avantages à s’équiper de robots dans votre entrepôt

Vier Vorteile des Einsatzes von Robotern in Ihrem Lager

Durch eine von Robotern durchgeführte Kommissionierung kann die Produktivität in der Supply Chain um 100% erhöht werden

Im heutigen schnelllebigen E-Commerce-Umfeld stehen viele Akteure in