Forest
Forest
Wed 03/02/2016 - 19:04

GEODIS beteiligt sich am Pakt zur Reduzierung der Kohlenstoffemissionen von Maersk Line

Der globale Spediteur GEODIS und Maersk Line tragen ihren Teil zum Umweltschutz bei und verpflichten sich gemeinsam zu einem strategischen Engagement in diesem Bereich über den Zeitraum von fünf Jahren. Das Ziel besteht darin, den CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Beide Unternehmen verpflichten sich dazu, im Zuge der Nachhaltigkeit die CO2-Emissionen von GEODIS für jeden von Maersk Line transportierten Container bis 2020 (ab 2015) um 20 % zu reduzieren.

 

Bild

Ein Partner für nachhaltiges Wachstum

GEODIS hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Kunden dabei zu unterstützen, logistischen Herausforderungen zu begegnen, indem das Unternehmen seinen Kunden ein zuverlässiger Partner für nachhaltiges Wachstum ist. Um dieses Versprechen einzulösen, hat GEODIS in einem nächsten Schritt in dieser Mission gemeinsam mit Maersk Line einen strategischen Pakt zur Reduzierung der Kohlenstoffemissionen unterzeichnet, der über einen Zeitraum von fünf Jahren läuft.

Kim Pedersen, der leitende Vizepräsident von GEODIS Freight Forwarding, erklärt in diesem Zusammenhang: „Bei diesem CO2-Pakt handelt es sich um einen einfachen und effizienten Ansatz zur Bewältigung einer der größten Herausforderungen, vor denen GEODIS und seine Kunden stehen: Die Reduzierung unseres ökologischen Fußabdrucks mit der Wachstumsstrategie unseres Unternehmens zu vereinen. Die Logistikbranche muss in diesem Bereich kontinuierlich Fortschritte verzeichnen. Unsere Zusammenarbeit mit Maersk Line ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.“

Verantwortlich zu wirtschaften bedeutet gut zu wirtschaften

Maersk Line ermöglicht und vereinfacht den globalen Handel und die weltweite Expansion. Das Unternehmen verpflichtet sich im Rahmen seiner Aktivitäten zu einer verantwortungsbewussten Unternehmensführung unter Berücksichtigung der allgemeinen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Auswirkungen seiner Aktivitäten. Maersk Line hat von jeher großen Wert auf diesen Aspekt seiner Unternehmensführung gelegt.

„Ich bin stolz darauf, mit dem Pakt zur Reduzierung der Kohlenstoffemissionen einen Beitrag zum Engagement von GEODIS im Bereich der Nachhaltigkeit zu leisten sowie positiv auf unsere Geschäftsbeziehungen zu GEODIS Einfluss zu nehmen“, erklärt Peter Smith-Nielsen, der Geschäftsführer von Maersk France. „Dadurch, dass wir das Thema Nachhaltigkeit eng mit den Entscheidungen verknüpfen, die GEODIS in Bezug auf Beschaffungsmaßnahmen trifft, können wir veranschaulichen, dass verantwortlich zu wirtschaften gleichbedeutend damit ist, gut zu wirtschaften.“

 

Über Maersk Line

Maersk Line – www.maerskline.com

Die weltweit größte Containerschifffahrtsgesellschaft Maersk Line ist für zuverlässige, bedarfsgerechte und umweltschonende Dienstleistungen bekannt. Maersk Line transportiert weltweit pro Jahr etwa 11 Millionen Voll-Containerladungen und ist mit 374 Niederlassungen in 116 Ländern vertreten. Maersk Line betreibt 580 Containerschiffe und beschäftigt 7000 Seefahrer sowie 25.000 Mitarbeiter an Land. Maersk Line ist Teil der Maersk Gruppe mit Sitz in Kopenhagen, Dänemark.

Share it

GEODIS Angebot

Logistik-Kompetenzzentrum

Brauchen Sie Hilfe?

Bleiben
Sie dran