Inventory by drone
Inventory by drone
Tue 14/08/2018 - 21:14

Bei GEODIS wird die Lagerbestandsaufnahme in Kürze von Drohnen übernommen werden

GEODIS sammelt seit zwei Jahren Erfahrungen mit dem Einsatz von Drohnen für die Lagerinventur.

Projektüberblick

Wer?

Lagerinventur durch Drohnen

In Zusammenarbeit mit dem Drohnenhersteller DELTA DRONE hat GEODIS an seinen Standorten automatisierte Drohnen unter Echtzeitbedingungen getestet und ist nun zur Produktion eines Prototypen bereit.

Wie?

Lagerinventur durch Drohnen

Die Lösung besteht aus einer Quadcopter-Drohne mit hochauflösenden Kameras und einem batteriebetriebenen Bodenroboter. Die Flugdrohnen nutzen Geolokalisierungstechniken für Innenräume, um sich autonom und sicher im Lager zu bewegen. Sie scannen die Barcodes der Paletten und erfassen ihre Standorte, geben die Daten in Echtzeit weiter, verarbeiten diese und übermitteln sie an das Lagerverwaltungssystem (WMS) beziehungsweise lesen sie aus.

Warum?

Diese innovative Lösung ermöglicht eine völlig automatisierte Verwaltung des Lagerbestandes während der Betriebsruhezeiten eines Standortes. Die Lagerhaltung wird dadurch kosteneffizienter, da es nicht notwendig ist, den Standort während der Inventur zu schließen, zusätzliches Personal anzufordern oder die gesamte Logistikaktivität einzustellen. Außerdem garantiert die Lösung auch eine höhere Arbeitssicherheit für die Mitarbeiter am Standort – 12 Meter hohe Paletten einzuscannen kann mit Risiken verbunden sein.

Im Video erfahren Sie mehr:

 

Industrialisierungsphase

Industrialisierungsphase

Nach fast zwei Jahren Entwicklungszeit haben sich GEODIS und DELTA DRONE entschlossen, den Prototyp zu produzieren. Nach den von mehr als 1.000 Stunden durchgeführten Tests an Standorten von GEODIS in Frankreich, fielen die Ergebnisse des Projekts sehr positiv aus. In Saint-Ouen-l'Aumône (Großraum Paris) z.B. kann eine Drohne 11.000 Paletten innerhalb von 6 Stunden zuverlässig und komplett erfassen (vorausgesetzt, die Etiketten sind nicht beschädigt).

Die Industrielösung wird Ende 2018 in Betrieb gehen. Die weltweiten Lager von GEODIS werden bereits im Laufe des kommenden Jahres von den Vorteilen des Systems profitieren können. Es ist geplant, eine Drohne an jeweils fünf Standorten einzusetzen.

Der Einsatz von Drohnen ist nur ein Beispiel für die zukunftsgerichtete logistische Ausrichtung von GEODIS. Im Artikel in „Usine nouvelle“, einem wöchentlich erscheinenden Magazin für Wirtschaft und Technologie, erfahren Sie mehr über unsere Innovationen (der Artikel ist in französischer Sprache).

Share it

GEODIS-Updates

Brauchen Sie Hilfe?

Bleiben
Sie dran